Aktuelle Ergebnisse
01.03.2020
1. Herren - ALT
79:52
22.02.2020
LAM - 1. Herren
51:47
14.02.2020
1. Herren - 1860 3
77:49

Nächste Spiele

Keine Spiele in den
nächsten 40 Tagen.
 

News - Artikel

Missglückter Start in die Mixed-Saison

29.9.2010, Dirk Scheer
Am vergangenen Wochenende fiel der Startschuss für die Mixed-Saison 2010/11. Gleich zu Beginn hatten die Verbandsverantwortlichen eine Spitzenpaarung angesetzt. In dieser trafen zwei von drei Titelanwärtern aufeinander. Das Spiel des amtierenden Meisters (TV 1875) gegen den letztjährigen Vizemeister (BC VSKO) fand in Osterholz-Scharmbeck statt.

Die Gastgeber kamen zu Beginn besser in die Partie. Besonders von der Dreierlinie zeigte sich das Team aus Osterholz erfolgreich. Dies sollte sich durch die gesamte Begegnung ziehen und es erwies sich als Vorteil die Eigenarten der Bretter zu kennen. Normalerweise müssen Dreier mit Brett ja angesagt werden!

Im zweiten Viertel hatten sich die Gäste jedoch gefangen und kamen über gelungene Kombinationen vermehrt in der Zone zum Abschluss. Dort taten sich die größten Lücken auf und das Team von Ilke Bier wusste diese zu nutzen. Zur Halbzeit war die Partie nahezu ausgeglichen (38:37).

Im dritten Abschnitt ging es so weiter. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen und vor Beginn der letzten 10 Minuten lag der TV 1875 mit 60:57 in Front. Leider war das Spiel hier noch nicht zu Ende.

Es folgte das vierte Viertel. In diesem gelang es den Gastgebern einen Vorsprung herauszuwerfen, den sie bis zum Abpfiff nicht mehr abgaben. Konnte sich der BC VSKO im bisherigen Verlauf auf die erfolgreichen Dreipunktewürfe verlassen, kam jetzt die gute Freiwurfquote zum Tragen.

Allein im letzten Viertel wurden ihnen von Seiten des Unparteiischen 12 Freiwürfe zugesprochen. Für den TV 1875 standen "Null" zu Buche. An dieser Stelle muss auch die etwas unglückliche Foulverteilung der Partie von 26 zu 10 zu Ungunsten der Gäste erwähnt werden.

Letztendlich gewann der BC VSKO jedoch verdient mit 83:75. Die Gäste freuen sich bereits auf das Rückspiel und sind zuversichtlich dann den direkten Vergleich für sich entscheiden zu können.

Erfolgreichste Scorer waren Steffi (21), Olf (13) und Pierre (11).