Letzte Ergebnisse
01.03.2020
1. Herren - ALT
79:52
22.02.2020
LAM - 1. Herren
51:47
14.02.2020
1. Herren - 1860 3
77:49

Nächste Spiele

Saisonende - kein Spielbetrieb
 

News - Artikel

Sieg und Niederlage für TVB

27.2.2007, Christoph Geese
Einen Sieg und eine Niederlage gab es für den TV Bremen am Wochenende. Während es am Samstag gegen den Tabellenführer Lesum 2 die zweite Heimniederlage (67:72 n.V.) der Saison setzte, konnte das Auswärtsspiel am Sonntag bei Lesum 3/IUB mit 66:73 gewonnen werden.

Das Spiel am Samstag begann mit einem 3er von Volker Bier. Insgesamt startete der TVB sehr konzentriert und unterstrich den Willen, die letzte Chance auf die Meisterschaft zu wahren. Volker kam im ersten Viertel auf sieben Punkte. Dank weiterer sechs Punkte von Olaf Peters lag der TVB zur Viertelpause mit 17:15 in Front. Doch gegen die hoch motivierten Lesumer gab es im 2. Viertel einen Einbruch. Zahlreiche Ballverluste und Probleme in der Defence führten dazu, dass sich Lesum bis auf neun Punkte absetzen konnte.

Der TVB schien sich zunächst wieder zu fangen und kam zu Beginn des 3. Viertels auf 3 Punkte heran um die Gäste anschließend wieder auf 11 Punkte weg ziehen zulassen (27. Minute). Der TVB machte es sich mit zahlreichen Ballverlusten unnötig selbst schwer. Außerdem wurden die Center um Dirk Scheer zu selten in Szene gesetzt. In dieser Phase trugen Nickligkeiten auf beiden Seiten und fragwürdige Foulentscheidungen der Referees trugen dazu bei, dass die Atmosphäre in der Halle zunehmend hitziger wurde. Mit einem 7 Punkte-Rückstand ging es für den TVB in die letzte Pause.

Im letzten Viertel kamen die Lesumer zunächst besser ins Spiel und gingen wieder zweistellig in Führung (41:51, 33. Minute). Doch der TVB wollte sich noch nicht geschlagen geben. Dank etlicher verwandelter Freiwürfe und einem 3er von Pierre konnte der TVB zunächst verkürzen, bis Olaf Peters mit 2 weiteren Freiwürfen den TVB in der 40. Minute sogar mit zwei Punkten in Führung bringt. Da die Lesumer diese Führung in den Schlusssekunden ausgleichen konnten, kam es für den TVB erstmals in dieser Saison zu einer Verlängerung.

Dort verloren beide Teams zunächst wichtige Spieler wegen ihres jeweiligen 5. Fouls. Die Lesumer schienen die Ausfälle besser zu verkraften, sie gingen wieder in Führung. Dieser Führung lief der TVB bis in die Schlussminute hinterher. Ein 3er vom Gästeaufbauspieler besiegelte dann endgültig die TVB-Niederlage.

Die Chance zur Wiedergutmachung war durch das Auswärtsspiel tags drauf bei Lesum 3/IUB sofort gegeben. Mit einem 66:73 Auswärtssieg konnte die Herrenmannschaft des TV Bremen ihre Niederlagenserie (immerhin 3 am Stück) beenden.

Dank einer perfekten Trefferquote ging der TVB schnell mit 2:12 in Führung. Erst ab der vierten Minute wurde auch die IUB-Truppe warm und konnte das Spiel ausgeglichener gestalten (13:17 für den TVB nach 8 Minuten). Mit einem 16:23 ging es in die erste Pause. TVB-Topscorer Olf Peters hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 10 Punkte auf dem Konto. Im zweiten Viertel drehte dann Tim Ullmann auf. Mit einem Dreier und zwei sicheren Würfen aus der Mitteldistanz hatte er großen Anteil an der 27:37 Führung für den TVB. Im Gefühl dieser komfortablen Führung ließ der TVB dann allerdings in der Defence stark nach und ließ IUB durch einen 8:0 bis zur Pause auf 35:37 heran kommen.

Nach der Pause konnten die Gastgeber durch ein Drei-Punkte-Spiel ihres Aufbauspielers sogar erstmals in Führung gehen. Doch es folgte die beste Phase des TVB an diesem Wochenende: dank einer hochkonzentrierten und fairen Defence kassierte die Truppe um Kapitän Dirk Scheer zunächst keinen Punkt mehr und legte einen 2:17-Run hin. In der Offense schloss vor allem Herwig Detjen (7 Punkte am Stück) einige schöne Angriffe des TVB ab. Einige Angriffe in diesem Run hätten sogar glatt als Fastbreaks durchgehen können. Dank zwei weiteren Dreiern von Tim Ullmann nahm der TVB diese Führung mit ins letzte Viertel (48:60).

Doch der TVB wollte es für die Zuschauer noch mal spannend machen und ließ die IUB-Truppe um ihren Topscorer Nils Bormann wieder auf 5 Punkte heran kommen. Kleiner wurde der Vorsprung dann allerdings nicht mehr. Jeden IUB-Punkt konterte der TVB sofort. Zum Schluss versuchte es IUB noch mal mit Fouls und schickte den TVB in den letzten 3 Minuten insgesamt 14mal an die Linie. Dank sieben verwandelten Freiwürfen (Pierre Wilm mit 4 von 6 Versuchen) verwaltete der TVB seinen Vorsprung bis zum Schluss und schaffte das erhoffte Erfolgserlebnis. Topscorer waren Olaf Peters mit 16 und Tim Ullmann mit 15 Punkten.

Die Meisterschaft ist für den TVB aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs gegenüber Lesum2 nicht mehr möglich. In den letzten zwei Spielen in Vegesack und in Bremerhaven geht daher nur noch um den Spaß am Spiel.