Letzte Ergebnisse
01.03.2020
1. Herren - ALT
79:52
22.02.2020
LAM - 1. Herren
51:47
14.02.2020
1. Herren - 1860 3
77:49

Nächste Spiele

Saisonende - kein Spielbetrieb
 

News - Artikel

Herren verlieren in Weyhe

7.11.2006, Christoph Geese
Die Herrenmannschaft des TVB hat ihr erstes Auswärtsspiel der Saison verloren. In einem Spiel ohne große Höhepunkte musste sich die Mannschaft um Coach Sven Schimmelpfennig dem SC Weyhe 2 mit 78:63 geschlagen geben. Dem TVB fehlten dabei neben Eike Kleinschuster in Olaf Peters, Herwig Detjen und Holger Nieswandt vor allem drei Leute für die großen Positionen.

Zu Spielbeginn tat sich der TVB schwer und Weyhe konnte sich mit 6:0 absetzen. Erst in der vierten Minute konnte der TVB durch einen Dreier erstmals punkten. Weyhe zog jedoch immer weiter davon und führte in der sechsten Minute bereits mit 17:6. Mit der Einwechslung von Christoph Große, der im ersten Viertel 9 Punkte erzielte und außerdem ein technisches Foul kassierte, kam wieder Leben ins TVB-Spiel, so dass es zur Viertelpause 22:17 stand.

Im zweiten Viertel wurde dann klar offensichtlich, was die Weyher an diesem Abend besser machten als der TVB: sie setzen ihre Optionen am Brett gezielter und konsequenter ein. So erzielte der SCW-Center Kastens allein zweiten Viertel 8 Punkte. Sein Partner am Brett, Hartmann, kam in diesem Abschnitt auf 6 Punkte. Diese Überlegenheit drückte sich deutlich im Halbzeitstand von 40:29 aus.

Zu Beginn des dritten Viertels stellte der TVB seine Zonen-Verteidigung auf eine Manndeckung um. Den Weyhern kam dies scheinbar entgegen, denn sie legten sofort einen 13:1 Run hin. Der TVB antwortete zwar mit einem 12:2 Lauf, davon 2 Dreier von Volker Bier, das Spiel jedoch schien entschieden. Denn Weyhe fing sich und konnte seinen Vorsprung zur letzten Pause wieder auf 15 Punkte ausbauen (60:45).

Im letzen Viertel bewies der TVB zumindest Moral und ließ sich nicht hängen. Die Defence wurde auf Kosten von Fouls intensiviert, so dass der SCW immer wieder an die Freiwurflinie musste. So machten die Weyher im letzten Viertel 12 ihrer 18 Punkte von der Linie. Offensiv glänzte beim TVB in dieser Phase vor allem Tim Ullmann, der im letzten Viertel 8 Punkte erzielte. Dennoch konnte der TVB auch das letzte Viertel nicht gewinnen (18:18) und das Spiel endete mit 78:63.

Zu dem eher unspektakulären Spiel gesellten sich jedoch einige Kuriositäten am Spielfeldrand. So kam den Gastgebern in den Viertelpausen ständig ein Anschreiber abhanden. Außerdem hatten sich in der Bierkiste des TVB einige Flaschen eingeschlichen, die das MHD schon überschritten hatten. Als positive Randbemerkung dagegen gefiel dem mitgereisten TVB-Nachwuchs die aufgebaute Kinderrutsche in der Halle.